Knorz'sche Gärten
Entdecken Sie unseren wundervollen Garten.

Jahrelang wucherte hinter unserem Haus die ungezähmte Wildnis! Obwohl es viele Ideen und Angebote gab, entschieden wir uns für uns für den größten Luxus - es einfach Garten zu lassen. Doch dann bekamen wir Nachwuchs und hatten eine noch bessere Idee: “Lasst uns eine Oase der ungestörten Kindheit erschaffen für unsere Gäste, aber auch für unsere Kinder und deren Freunde.



Wir fingen 2014 einen Bachlauf mit Kieselsteinen (Analog zum Naturbad in Großhabersdorf) in den Garten zu graben, kamen aber relativ schnell an unsere Grenzen und entschieden uns für einen Bachlauf inmitten eines großen Sandkastens - und wenn er auch unscheinbar wirkt ist er unser beliebtestes Plätzchen.



Als 2015 ferngesteuerte Playmobilautos herauskamen - wussten wir sofort: “Wir brauchen eine Rennbahn. Also schütteten wir Erde auf einen alten Baumstumpf und apshaltierten rund herum eine adäquate Playmobil Piste! Nach einem Facebookquiz erhielt sie den Namen Kitty Katha Kehre, benannt nach Ihrer Entdeckerin. Hol dein Rennauto an der Rezeption aus und sieh selbst!

2016 waren wir schon echt zufrieden mit unserem Garten - aber irgendwas fehlte… So war es Schicksal, dass wir 2016 auf der BUGA den Baum Baron entdeckten und uns den Traum des eigenes Baumhaus.




2017- zum ersten Geburtstag der Baumhäuser mussten wir leider festellen, dass die Kinder sich wesentlich länger mit dem Bachlauf beschäftigen und es schwierig war für die Kleinen ohne Eltern wieder herunterzukommen. Diese Erkenntnisse endeten in einer Rutsche und 2 Seilzügen zwischen den Baumhäusern. Und schwupp kam jedes Kind die Baumhäuser von wieder herunter und auch Holzstückchen wurden fleißig hochgezogen und hin und her transportiert. Das beste für Mamas: Nie mehr wird der Kaffee kalt.



Und da wir nicht nur unsere Gäste an unserer Oase teilhaben lassen, laden wir die ganze Umgebung 1x in der Woche zum gemeinsamen Abendessen ein. Zeitgleich machte sich ein guter Freund mit einem Foodtruck selbstständig und der Foodtruckabend war geboren. Aus Abend wurde Nachmittag und aus 1 Foodtruck wurden 4 die bei uns abwechselnd ein und aus fahren.

Der rege Zuspruch unserer Nachbarn und das ständige Lob unserer Gäste zeigt uns, das es die beste Entscheidung war “gar nichts” zu tun und den Garten einfach Garten zu lassen.